American Pie 4: American Reunion

Nach ganzen 9 Jahren soll es im April 2012 endlich soweit sein: Universal Studios kündigte einen richtige Fortsetzung der bekannten "American-Pie"-Reihe an, welche den Titel "American Reunion" tragen wird und mit allen Schauspielern der ersten drei Teile ausgestattet ist.

Nach ganzen 9 Jahren soll es im April 2012 endlich soweit sein: Universal Studios kündigte einen richtige Fortsetzung der bekannten “American-Pie”-Reihe an, welche den Titel “American Reunion” tragen wird und mit allen Schauspielern der ersten drei Teile ausgestattet ist.

Kehrt zu seinen Ursprüngen zurück: Seann William Scott (Stifler) (1)

Seann William Scott (Stifler) (1)

Nach ganzen 9 Jahren soll es im April 2012 endlich soweit sein: Universal Studios kündigte einen richtige Fortsetzung der bekannten “American-Pie”-Reihe an, welche den Titel “American Reunion” tragen wird. Zwar veröffentlichte das Filmstudio im Laufe der letzten Jahre fortlaufend Ableger der Reihe (American Pie: Bandcamp, American Pie: Das Buch der Liebe), jedoch konnten diese Filme aufgrund der fehlenden und zugleich populären Schauspieler aus den Teilen 1-3 nie an den Erfolg der ursprünglichen Trilogie anknüpfen.

Aus diesem Grund gilt “American Pie 3: Jetzt wird geheiratet” aus dem Jahre 2003 als letzter richtiger Film der Reihe. Für “American Reunion” hat Universal nun sämtliche Hauptdarsteller der ersten drei Teile erneut verpflichtet, um direkt an “American Pie 3″ anknüpfen zu können. Man wird also endlich erfahren wie es mit Jim (Jason Biggs) & Michelle (Alyson Hannigan, viele inzwischen bekannt aus “How I met your Mother”), Stifler (Seann William Scott) und Finch (Eddie Kaye Thomas) weitergeht. Im Zusammenhang mit den beiden letzteren Namen kann man wohl auch sicher wieder von einem Auftritt von Stifflers Mom (Jennifer Coolidge) ausgehen.

Storymäßig spielt der Film 10 Jahre nach American Pie 3, als sich die Clique rund um Jim zu einem großen Klassentreffen zusammenfindet. Dass in diesen 10 Jahren nicht alles perfekt gelaufen ist, zeigt auch der veröffentlichte Trailer, in dem man sieht, dass Jim und Michelle’s Ehe wohl an einigen Enden sparen muss:

(1): Urheber: Hayden Zezula, CC-BY-2.0, Quelle