Review: "Knight & Day"

Und schonwieder ein Film mit Tom Cruise. Nach seinem Film über den Hitler-Attentäter Stauffenberg folgt gleich der nächste Blockbuster mit dem Scientologen. Diesmal handelt es sich um eine Actionkomödie in welcher Cameron Diaz die zweite Hauptrolle übernimmt.

Und schonwieder ein Film mit Tom Cruise. Nach seinem Film über den Hitler-Attentäter Stauffenberg folgt gleich der nächste Blockbuster mit dem Scientologen. Diesmal handelt es sich um eine Actionkomödie in welcher Cameron Diaz die zweite Hauptrolle übernimmt. Regie führte James Mangold, Regisseur der Johnny Cash Autobiographie “Walk the Line”.

June (Cameron Diaz) ist auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Schwester. Im Flugzeug trifft sie den charmanten Roy (Tom Cruise), der sich, nachdem er die komplette Flugzeugbesatzung umgebracht hat, als Agent vorstellt. Roy versucht June aus seinen Problemen rauszuhalten, muss sie letztendlich aber doch vor seinen ehemaligen Arbeitsgebern, dem FBI, retten. Denn wie sich herausstellt wird Roy selber von diesen gejagt, da er im Besitz einer wertvollen Erfindung ist. Diese versucht er vor einem FBI-Kollegen zu schützen, der die Erfindung an einen Waffenhändler verkaufen möchte. Das FBI weiß nichts von den kriminellen Machenschaften ihres Mitarbeiters und hält Roy für einen Verräter. Zusammen versuchen er und June seine Unschuld zu beweisen, was aufgrund der Tatsache, dass June eine Zivilistin ist, für viele Schwierigkeiten sorgt…

Diaz und Cruise, der in diesem Film so sympathisch wie nie wirkt, spielen das ungleiche Paar so glaubhaft, dass man ihnen ihre Rollen sofort abnimmt. Während Cruise zu Beginn noch den Bond-ähnlichen Superagenten verkörpert, für den Diaz nur eine Last ist, ändert sich diese Rollenverteilung in eine Partnerschaft in der sich beide gegenseitig ergänzen. Das ganze passiert auf so eine humorvolle Art und Weise, dass keine Langeweile aufkommt. Cruise beweist hier nach “Tropic Thunder” erneut sein Talent für Komödien. Unterbrochen wird der Humor mit actionreichen Szenen die sich nahtlos in die Story einfügen. Auch wenn die Action teilweise unglaubwürdig wirkt, tut sie der Stimmung keinesfalls einen Abbruch. Und sogar das Ende weiß zu überzeugen und entlässt einen aus einem rundum überzeugenden Film. Wer eine actionreiche Komödie sucht, der ist hier genau richtig!

Der Yeti