Review: "Männertrip"

Der Film ist das was “Hangover” letztes Jahr war, eine Kömödie mit Schauspielern die exakt in ihre Rolle passen, zündenden Witzen, urkomischen Klischees, einer guten und sogar halbwegs neuen Story sowie perfekter Musik. Russel Brand hat mit dem Rockstar Aldous Snow eine neue Kultfigur erschaffen, die sich nicht hinter Jack Sparrow oder dem Joker verstecken muss.

Ich sag es gleich zu Beginn dieses Artikels: “Männertrip” ist die Komödie des Jahres!

Der Film ist das was “Hangover” letztes Jahr war, eine Kömödie mit Schauspielern die exakt in ihre Rolle passen, zündenden Witzen, urkomischen Klischees, einer guten und sogar halbwegs neuen Story sowie perfekter Musik. Russel Brand hat mit dem Rockstar Aldous Snow eine neue Kultfigur erschaffen, die sich nicht hinter Jack Sparrow oder dem Joker verstecken muss.

Zur Story: Der Produzent Sergio (grandios gespielt von Rapper P. Diddy) beauftragt seinen Mitarbeiter Aaron Green, den gefallenen Rockstar Aldous Snow zu einem Comeback-Konzert nach Los Angeles zu bringen. Snow (gespielt von Russel Brand, welcher übrigens mit Katy Perry liiert ist) ist stark tabletten- und alkoholsüchtig, seitdem sein letzter Song “African Child” gefloppt ist und ihn seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn verlassen hat. Das sorgt für einige Probleme, den er ist kaum interessiert an dem Konzert und möchte lieber weitertrinken und feiern. Aaron versucht alles mögliche um den Rocker rechtzeitig nach L.A. zu bringen. Ob er es schafft und warum am Ende sogar eine Fellwand nötig ist, werde ich an dieser Stelle nicht verraten.

Während des Trips wird die gesamte Musikwelt, insbesondere die Welt des Rock und des Pop, durch den Kakao gezogen. Verrückte und profitgierige Produzenten, süchtige Rockstars, Stars die jede Woche einen neuen Liebhaber haben, Väter die das Talent ihrer Söhne ausnutzen sowie sinnlose Musikvideos. Es ist alles geboten. Der Humor selber ist grandios, auch wenn er wohl nicht jedermans Geschmack ist. Sensible Gemüter, die Witze über Drogen und Sex geschmacklos finden, sollten um diesen Film einen großen Bogen machen. Für Kinder ist er sowieso nichts. Alle anderen erwartet ein Gagfeuerwerk der Extraklasse!

“Männertrip” bleibt durchgehend spaßig und abwechslungsreich, Langeweile kommt selten auf. Selbst ein kleiner Ausflug in Richtung Romantik ist herrlich übertrieben. Auch der Soundtrack passt perfekt zum Film, Snows Musik wäre wahrscheinlich in den wirklichen Charts ebenso ein Hit wie im Film selbst. Und mit dem besten Song wird man ganz am Schluss belohnt.

Ich habe mich bei “Männertrip” köstlich amüsiert und lege jedem Rock-, Pop-, Comedy- und Hangoverfan diesen Film ans Herz. Alle anderen sollten ihn auch nicht verpassen! Die DVD ist jetzt schon ein Pflichtkauf. Eine Fellwand kommt gleich danach…

Der Yeti

->Der Yeti und das Biest auf Facebook!<-

  • http://disfruten.wordpress.com disfruten

    irgendwie hab ich das gefühl, dass dieser film so gar nicht mein geschmack ist :D billige sex-witze und viel geschrei um nichts? wenn es so ist, nein danke. ^^