In eigener Sache

Der Umzug ist geschafft, die neue Seite steht. Zeit für eine Bestandsaufnahme. Mit zwei neuen Autoren und viel Energie starten wir ins neue Jahr. Was hat sich geändert? Was kann die neue Seite? Diese Fragen und noch viele andere werden hier hoffentlich beantwortet.

Es ist geschafft. Der Blog ist auf den neuen Server umgezogen, die neue Seite steht, die gröbsten Fehler im Quellcode sind ausgemerzt, die neuen Redakteure haben sich eingearbeitet und auch ihre ersten Artikel geschrieben. Da jetzt langsam alles wieder in geregelten Bahnen läuft, ist es für mich als Webmaster und Chef dieser Seite (das Wort Blog ist inzwischen nicht mehr angebracht) an der Zeit, euch über die nächsten Schritte zu informieren und generell auf die neuen Eigenheiten der Seite aufmerksam zu machen.

Fangen wir von vorne an. Der Blog hat das WordPress.com-Blogsystem verlassen und ist unter der neuen Adresse www.geheimnisse-des-himalaya.de auf einen vollkommen unabhängigen Server umgezogen. Im Laufe dieses Umzugs haben wir dem Blog ein neues Design verpasst und ihn im allgemeinen übersichtlicher und visuell ansprechender gestaltet. Leider war der neue Server mit Kosten verbunden, weshalb wir gezwungen waren auf der neuen Seite Werbung zu schalten, mit der wir diese Kosten wieder ausgleichen möchten. Dabei wollen wir den Leser jedoch nicht mit nervigen, aufploppenden Einblendungen beim Lesen stören, weshalb die Werbung bewusst dezent und unauffällig gehalten ist. Wir bitten aber trotzdem darum sie nicht zu ignorieren, hiervon hängt das Fortbestehen der Seite ab.

Auch unser Autorenteam ist von diesen Veränderungen nicht unberührt geblieben, die Zahl der Redakteure wächst von ehemals 2 (mir und dem Biest) auf nunmehr 4 an. Serapis wird die Seite mit Artikeln zu den Themen Sport und Musik versorgen, während disfruten in unregelmäßigen Abständen wunderschöne Bilder, welche ihr auch auf ihrer Facebookseite sehen könnt, auch hier veröffentlichen wird. So können wir euch auch etwas fürs Auge bieten. Sogar wahre Wunder.

Diese beiden Gründe, also der Umzug und die neuen Redakteure, haben schließlich auch zu der Namensänderung geführt. Wer sich erinnert, der weiß dass “Geheimnisse des Himalaya” der alte Zusatzname des Blogs war, den wir nun wieder aufgegriffen haben. Er ist unabhängig von der Konstellation der Redakteure und bietet des weiteren viele Interpretationsmöglichkeiten.

Die nächsten Infos gibts hier in der Kurzfassung:

  • “Geheimnisse des Himalaya” ist auch auf Youtube zu finden. Hier laden wir von Zeit zu Zeit Videos, die im Zusammenhang mit unseren Artikeln stehen, hoch. Das neuste erscheint hier auf der Seite, genauer gesagt in der Sidebar
  • unsere Facebookseite hat es geschafft mehr als 50 Fans zu sammeln. Dafür danken wir unseren Lesern. Ladet doch auch eure Freunde ein und erzählt ihnen von unserer Seite. Wenn ihr noch kein Fan von uns seid könnt ihr das hier werden: “Geheimnisse des Himalaya” auf Facebook
  • unser Twitteraccount sehnt sich nach mehr Leuten die ihm folgen. Helft ihm doch bitte ;) “Geheimnisse des Himalaya” bei Twitter
  • ihr könnt die auf dieser Seite abgegebenen Kommentare jetzt bewerten. Wenn euch ein Kommentar gefällt, dann gebt ihm einfach ein “Daumen hoch”, wenn nicht dann ein “Daumen runter”.

Das sollte erstmal reichen. Wenn es etwas neues zu erfahren gibt, erfahrt ihr es hier natürlich als erste. In der Kommentarfunktion könnt ihre gerne Anregungen und Kritik äußern sowie offen gebliebene Fragen stellen.

Bis dahin

Der Yeti