Zwei mal Spiderman, Batman und Wolverine

Welcome To Nerdistan #3 Brillante Graphic Novels und überragende Comics! Folge 1 Comic-Book-Watch Juli So, da bin ich wieder. Diesmal mit ein paar Releases vom Juli 2011. Dabei sind 3x...

Welcome To Nerdistan #3
Brillante Graphic Novels und überragende Comics! Folge 1
Comic-Book-Watch Juli

So, da bin ich wieder.
Diesmal mit ein paar Releases vom Juli 2011.
Dabei sind 3x Marvel und eine Runde DC.

Nachdem der Rest der Rediaktion eben erst den Trailer zu den Avengers gepotet hat, werde ich mal mit einem Mitglied der Avengers anfangen, dem großartigen Spider-Man. Wie vermutlich jeder weiß, läuft Spider-Man nicht nur über Spider-Man, sondern über Spider-Man, Der Unglaubliche Spider-Man, Der Großartige Spider-Man und Im Netz Von Spider-Man.
Diesmal haben wir dabei:
Im Netz Von Spider-Man #31:  Kraven – Der Jäger Aus Der Vergangenheit
Trotz des Titels hat der Im Netz Von Spider-Man erst mal nichts mit Kraven zu tun. Im ersten Teil des Hefts geht es mal wieder um die klassische Fehde von Spider-Man gegen den Bürgermeister. Dann kommt auch noch Spectrum dazu, der relativ verwunderliche Farb-Tricks auf Lager hat. Worauf genau das raus läuft, ist auch zum Ende des Comics noch nicht klar. Im Main-Plot der Geschichte geht es aber eher um drei Mädels, die es sich zum Ziel machen, selbst etwas mehr zu sein wie ihr Idol Spider-Man und dem imagetechnisch stark gebeutelten Spider-Man so urspünglich Ungewollt wieder zu mehr Ansehen in der Bevölkerung bescheren. Klar, dass die Trendscouts da nicht lange brauchen, um auf den Zug aufzuspringen.

Der Spider-Man-Handlungsstrang der Story ist etwas schwammig, und wird erst mit dem letzten Panel wirklich stark, weil dieses Panel mal wieder ein exzellenter Cliffhanger ist.
Im Zweiten Teil des Hefts kommt es dann zu Kraven, dessen Story komplett Spider-Man-Frei ist. Dabei brillieren hier vor allem die ziemlich düsteren und morbiden Zeichnungen. Die Story gibt nicht wirklich viel her, ist halt ein klassischer Kraven. Ob dieser Plot noch eine Fortsetzung bietet, ist mir unklar, ich rechne nicht damit. Insgesamt lohnen sich die knapp 6€ primär für die erste Story sowie ein paar echt coole Bilder im 2. Teil.

Spider-Man #87: Kravens Ewige Jagd (1/2)
Im 87. Spider-Man trifft Spidey wieder auf Kraven. Oder…?
Wie ihr vielleicht wisst, ist Kraven beim Storystand der Spider-Man Serie bereits tot. Nicht so seine Anhänger, die einen miesen Plan auf Lager haben. Der Plot beginnt bei Peter Parker, der von der Schweinegrippe geplagt nach dem Ende von Die Fehde relativ am Arsch ist. Dummerweise taucht ausgerechnet jetzt ein nahezu zu Brei geprügelter Klon Parkers, nämlich Kaine, vor Peters Tür auf. Schlechte Nachrichten: Die Jagd auf die Spinnen hat begonnen. Spider-Man rettet kurz danach Arachne den Hals, wenig Später Taucht Ezekiel als Untoter wieder auf. Der ganze Plot wird ziemlich groß, weil so langsam alle Spinnen zusammen kommen. Spider-Man trifft später auch noch Araña.
Die Rolle von Spider-Girl ist in diesem Comic eine ziemlich drastische: Sie wird von den Kraven-Familinemitgliedern gefangen genommen.
Es kommt zur Katastrophe: Die Kraven-Gruppe verwendet Spider-Girl als Opfer, um Kraven zurückzuholen, was aber nicht klappt, Anstelle dessen beschwört die Kraven-Gruppe einen Menschenwolf, der ihnen ab jetzt auch noch hilft. Spider-Girls Tod wirft einen weiteren Fakt auf: Um Kraven wiederzubeleben brauchen die Kravens die echte Spinne.

Da der Comic echt brilliant ist, würde ich euch einfach raten, ihn zu kaufen. Ich gehe demnach nicht weiter auf den Verlauf des Plots ein, außer folgendes: Auch hier funktioniert der Cliffhanger sehr gut.  Das erste was ich am 9. August tun werde, ist mir Kravens Ewige Jagd 2 zu kaufen. Überragend. Mehr gibt es da nicht zu sagen.

Wolverine #14: Abrechnung

Wolverine, sein Sohn, Skaar, Cloak, und Terroristen. Im vermutlichen letzten Teil des Konfilkts Wolverine gegen seinen Sohn wird nochmal großes Geschütz aufgefahren. Ein Bluff, der Dakens Tod vortäuscht, das Ende von Romulus und der Tod von Daken? Tritt der Tod von Daken tatsächlich ein? Kann Wolverine die Fehde endgültig beenden? Was ich vorausnehme: Wolverine wird endlich wieder sein Kostüm tragen, und der Zusammenprall zwischen Vater und Sohn wird nicht ausbleiben. Bildgewaltig treffen in einer Straßenschlacht alle anfangs genannten Personen aufeinander, ein ganzer Straßenstrich wird zerrupft. Wie es am Ende ausgeht wird über die Story eigentlich nie klar, hier lässt erst das letzte Panel die Blase platzen. Ganz ohne Cliffhanger. Und vor allem ganz sicher nicht so, wie du es erwartest.

Batman 55: Die Rückkehr von Bruce Wayne

Bruce Wayne ist wieder da. Er lebt, und Gotham hat urplötzlich zwei Batmen. Robin und Red Robin sind mit von der Partie, ganz nebenbei.
Klar ist, dass Wayne wieder da ist. Die erste Story ist echt cool gemacht, ist aber etwas wirr. Mir gefällt es gut, man muss aber echt einiges Basiswissen bezüglich Batman auf Lager haben, um hier nicht völlig den Überblick zu verlieren, zumal diverse Feinde Batmans die Story auffüllen, zwei Batmen die Szenerie wirr machen, Robin und Red Robin mitmischen und am Ende nicht ganz klar wird, wer letzlich die Rolle Batmans übernimmt. Habe ich es richtig verstanden, kehrt Wayne in die Rolle von Batman zurück, Grayson wird wieder Nightwing, Damain Wayne bleibt Robin.
Etwas bescheuert ist dann der Folgende Comic platziert, weil er vor Waynes Rückkehr spielt, aber nach dem Comic mit Waynes Rückkehr im Heft zu finden ist. Instgesamt ist die Story aber enorm cool und gefällt mir insgesamt sogar besser als die starke Erste. Ebenfalls ein gelungenes Heft, muss ich sagen.

Damit kann man diese Hefte aus dem Juli alle guten Gewissens kaufen.

Außerdem lief ja zuletzt eine erste eigene Deadpool-Serie an, und auch eine neue Avengers-Serie.
Zu beiden werde ich demnächst mal ein gesammeltes Review der ersten fünf Hefte bringen, außerdem könnte es sein, dass ein Review der Curse of The Spawn-Serie auf dem Plan steht.
Mal sehen, was mir sonst noch so einfällt.